Hamburg – Tag 2: Die Helgolandfahrt

Heute stand die traditionelle Helgolandfahrt des Hamburger Stammtisches an. Die spannende Frage des Tages war: Würde das Wetter halten?

Die Überfahrt nach Helgoland fand mit der Halunder Jet statt. Ein Katamaran, der die Strecke von ca. 160km in knapp 4 Stunden bewältigt.

Pünktlich um 9:00 Uhr kam dann das Kommando zum „Leinen los“.  Die Halunder Jet trat ihre Fahrt die Elbe hinab an. Zwischenstopps wurden in Wedel und Cuxhaven gemacht, um weitere Passagiere aufzunehmen.

Die Fahrt die Elbe hinab ist landschaftlich recht abwechslungsreich. Das Wetter hätte durchaus etwas besser sein dürfen.

Nicht überall darf die Halunder Jet mit voller Kraft laufen. Nachfolgend war die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben und es hieß „Volle Kraft voraus“. Stellenweise fuhren wir mit 42 Knoten, das sind ca. 75 km/h Stunde.

Knapp vier Stunden nach dem Ablegen in Hamburg kamen wir auf Helgoland an. Wir wurden erst einmal mit Regen begrüßt. Der Regen hört zwar für kurze Zeit auf. Aber nicht für lange. Leider gibt es dadurch nur wenige Fotos von der Insel.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Reisebericht

Eine Antwort zu “Hamburg – Tag 2: Die Helgolandfahrt

  1. Tolle Fotos von den Landungsbrücken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s